Schlagwort-Archiv: Sprache

Offen schwul

Ist eigentlich „offen schwul“ so etwas wie „anwesende Gäste“ oder „weißer Schimmel“?  Ich höre immer wieder Forderungen, das „offen“ zu verbannen, und zwar bitte grundsätzlich und außnahmslos. Weil niemand offen Linkshänder sei, sondern einfach Linkshänder. Und weil man, wenn jemand lesbisch oder schwul ist, das auch einfach so sagen kann – weitere Attribute sind überflüssig. Guter Punkt. In der Tat kann man das Wort in den meisten Zusammenhängen streichen, ohne den Sinn zu entstellen. Aber ganz darauf verzichten? Es gibt Fälle, da ist die Differenzierung wichtig. Klar gibt es schwule Bundesliga-Profis, das sagt zumindest die Statistik. Aber keiner der Fußballer ist, nun ja, eben offen schwul. Und auch in Ländern, in denen Homosexualität illegal ist, leben Lesben und Schwule. Aber offen dürften die wenigsten mit ihrer sexuellen Identität umgehen.

Solange man solche Unterschiede machen muss, gehört auch ein „offen“ vor das lesbisch oder schwul. Wenn es entscheidend ist.